Die Motoren heulen auf und der Duft von Benzin liegt in der Luft. Mit dem Rennen in Melbourne begann am 20. März die neue Formel 1 Saison. An den Start gehen dieses Jahr elf Teams mit jeweils zwei Fahrern. Eines davon: MERCEDES AMG PETRONAS mit seinen Fahrern Nico Rosberg und Weltmeister Lewis Hamilton.

[pullquote orientation=“left“]

Soeren Hell, Projekt Manager bei Logistiker DB Schenker für MERCEDES AMG PETRONAS
Hat sein Hobby zum Beruf gemacht: Soeren Hell, Projektmanager bei DB SCHENKERsportsevents für Kunde MERCEDES AMG PETRONAS © DB Schenker

[/pullquote]

Für das Formel 1-Team mit Sitz im englischen Brackley übernimmt DB Schenker auch 2016 die Logistik bei den 8 europäischen Rennen. Und auch abseits des Geschäfts haben die Sport-Logistiker eine Beziehung zum Rennstall aufgebaut, wie Soeren Hell verrät. Wir sprachen mit dem Projektmanager von DB SCHENKERsportsevents über die Planung, seine Aufgaben und die Herausforderungen bei der Logistik für ein Formel 1-Team.

Herr Hell, Sie als Logistiker gehören ja fast schon zum Team. Sind Sie Fan von MERCEDES AMG PETRONAS und verfolgen Sie die Rennen auch privat?

SOEREN HELL: Ja natürlich, mein Herz schlägt für MERCEDES AMG PETRONAS! Das Team ist eine Klasse für sich und das Rennfieber steckt natürlich an. Wir alle drücken Lewis Hamilton und Nico Rosberg die Daumen, damit die Saison 2016 genauso erfolgreich wird, wie die vorherige. Ich persönlich verfolge auch alle Rennen.

[pullquote orientation=“right“]

Lewis Hamilton und Nico Rosberg auf dem Siegerpodest
Wenn die Fahrer auf dem Treppchen stehen, hat sich die Arbeit für den Logistiker gelohnt. © MAMG

[/pullquote]

Das erste europäische Rennen dieser Saison ist im Mai. Wann beginnen die Vorbereitungen für Sie und Ihr Team?

Wir Logistiker waren bereits für die ersten Tests Ende Februar in Barcelona im Einsatz. Die Vorplanungen beginnen natürlich weitaus früher. Eigentlich kann man sagen, wenn die Vorjahressaison abgeschlossen ist, denken wir bereits wieder an den Saisonstart im kommenden Jahr, planen Fahrzeuge und Personal.

Was gibt es im Vorfeld zu tun?

Planen – planen – planen. Alle Abläufe müssen schon vorher weitestgehend klar sein. Das gilt beispielweise für die benötigten Fahrzeuge und das Personal für die jeweils kommende Saison. Beides muss bereits vorher richtig disponiert sein, damit zum Saisonstart direkt alles stimmt.

[pullquote orientation=“left“]

Mitarbeiter von Logistiker DB SCHENKERsportsevents in der Formel 1 Boxengasse
Ganz nah dran: Die Mitarbeiter von DB SCHENKERsportsevents in der Box von MERCEDES AMG PETRONAS © MAMG

[/pullquote]

Wann geht es für Ihr Team in die heiße Phase und was bedeutet das für Sie als Logistiker?

Die heiße Phase beginnt für uns mit dem ersten europäischen Rennen Mitte Mai in Barcelona. In diesem Jahr gibt es eine Besonderheit. Mehrere europäische Rennen finden an aufeinanderfolgenden Wochenenden statt, zum Beispiel Spielberg (Österreich) und Silverstone (UK), Hungaroring (Ungarn) und Hockenheim (Deutschland), Spa (Belgien) und Monza (ITA).

Das ist eine enorme Herausforderung und zeitlich ein höchst anspruchsvoller Job. Das ist nur mit viel Präzision und einer guten Vorausplanung aller Abläufe zu meistern.

[selectivetweet]#Formel1 #Logistik: Interview mit Soeren Hell, DB Schenker, Logistikpartner von @MercedesAMGF1[/selectivetweet]

Wie viele DB Schenker Mitarbeiter sind für MERCEDES AMG PETRONAS im Einsatz und was sind deren Aufgaben?

Unsere Aufgabe umfasst sämtliche Logistikleistungen für das Formel 1-Team bei allen europäischen Rennen, Tests und Werbeveranstaltungen. Dazu gehören der Transport des Motorhomes, der Rennfahrzeuge, der dazugehörigen Engineers Offices, der kompletten Boxenausstattung und der Ersatzteile. Außerdem sind die Lebensmittel für das Catering mit an Bord. Ist alles vor Ort, kümmern wir uns schließlich um den Auf- und Abbau der Werkstätten, Ingenieurbüros und eben des Motorhomes, welches der Bewirtung von VIP Gästen dient.

[pullquote orientation=“right“]

Rennwagen von MERCEDES AMG PETRONAS auf der Rennstrecke
Bereits bei den ersten zwei Rennen erfolgreich: der neue Rennwagen von MERCEDES AMG PETRONAS © MAMG

[/pullquote]

Allein fünf Sattelzüge von DB Schenker bringen die „Silberpfeile“ von Lewis Hamilton und Nico Rosberg zu den Rennstrecken Europas. Weitere DB Schenker Fahrzeuge mit entsprechenden Aufliegern sind für die allgemeine Transportlogistik des Rennstalls zuständig. Dafür stehen MERCEDES AMG PETRONAS über 30 unserer Mitarbeiter mit voller Einsatzbereitschaft zur Seite.

Was unterscheidet die Arbeit für ein Formel 1-Team von der für andere Kunden?

Im Bereich Sportsevents haben wir es immer mit besonderen Anforderungen zu tun, gleich ob wir für die Olympischen Spiele, Fußball-Weltmeisterschaften oder die Formel 1 arbeiten. Jeder Kunde erwartet von uns absolute Präzision, Verlässlichkeit und gleichzeitig ein großes Maß an Flexibilität. Anders als im konventionellen Geschäft mit Industriekunden lässt sich bei einem Event eben nicht immer alles bis ins letzte Detail planen. Die Kundenwünsche sind spezieller und auch die Waren, die wir transportieren, vom Segelboot über das Rennauto bis hin zum Hochsprungstab haben oftmals besondere Anforderungen an den Transport.

[url_preview orientation=“right“ newtab=“true“]http://www.mercedesamgf1.com/de/[/url_preview]

Gleiches gilt für den Faktor Sicherheit. Im Eventgeschäft galt immer schon Safety first und es ist zu erwarten, dass das in den kommenden Jahren noch wichtiger wird. Das müssen wir auch bei unseren Planungen berücksichtigen.

An den Motoren darf nun die gesamte Saison geforscht werden. Haben die Regeländerungen Auswirkungen auf die Logistik?

Wir sind natürlich auch für die Nachschubversorgung aus Brackley verantwortlich. Vielleicht wird es den einen oder anderen Ersatzteiltransport mehr geben in dieser Saison.

[pullquote orientation=“left“]

Truck von Logistiker DB Schenker auf einer Formel 1 Rennstrecke
Immer an der Strecke: DB SCHENKERsportsevents – Logistikpartner von MERCEDES AMG PETRONAS © Matthias Aletsee

[/pullquote]

Was ist Ihre Rolle als Projektmanager am Rennwochenende?

Bei mir persönlich laufen alle Fäden zusammen. Ich bin verantwortlich für die Gesamtkoordination. Meine Aufgabe ist es, zu jeder Zeit sicherzustellen, dass alle Logistikdienstleistungen korrekt, präzise und pünktlich geleistet werden – auch bei sich verändernden Gegebenheiten. Ich sorge dafür, dass wir auf alles flexibel und schnell reagieren.

Was überwiegt: Anstrengung oder Spaß?

Beides (lacht). Aber Spaß beiseite, der Job ist intensiv und bringt viel Verantwortung mit sich – gleichzeitig aber auch viel Spaß. Für mich ist es ein Traum-Job.

[highlight_area classes=“brand“ headline=“Kontakt“ button=““ button_link=““ button_target=“_blank“ icon=“false“]Marvin Jennings
Senior Key Account Manager Sports Events
E-Mail: marvin.jennings@dbschenker.com[/highlight_area]

About the Author

Logistik Aktuell