Nur wenn ihre Prothesen, Orthesen und Rollstühle einwandfrei funktionieren, können viele Athleten mit Behinderung Höchstleistungen bringen. Was ein Mobilitätspartner der Paralympischen Bewegung leisten muss und warum er sich dabei auf die Logistikexperten von DB Schenkersportsevents verlässt, erklärt Peter Franzel, Head of worldwide events & exhibitions der Ottobock GmbH. Seit mehr als 25 Jahren engagiert sich Ottobock als Servicedienstleister bei Sportgroßveranstaltungen – seit 2005 als offizieller Partner des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC).

Herr Franzel, ein Highlight der jüngsten Vergangenheit war sicherlich die Weltmeisterschaft der Leichtathleten mit Behinderung in Doha, für die Sie als Partner des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) vor Ort waren. Welche Eindrücke bringen Sie mit?

Es waren Weltmeisterschaften, die einen neuen Standard gesetzt haben. Nicht nur die vielen überragenden Leistungen der Athleten möchte ich erwähnen, sondern auch die enorme Aufmerksamkeit, die diese Veranstaltung auf Sportlerinnen und Sportler gelenkt hat. Wir sind seit Jahrzehnten im Paralympischen Bereich Partner vieler Sportveranstaltungen und haben die Professionalisierung mit verfolgt und als Partner mit begleitet. Es ist eine Freude, Teil einer solchen Entwicklung zu sein und ich bin mir sicher, dass wir in dieser Hinsicht auch noch weitere Schritte gehen werden.

Peter Franzel, Ottobock GmbH
Peter Franzel, Head of worldwide Events & Exhibitions Ottobock GmbH © Franzel, Ottobock GmbH

Wie würden Sie Ihre Aufgabe im Rahmen der IPC Weltmeisterschaft der Leichtathleten beschreiben?

Ottobock ist dafür zuständig, für die Athleten einen kostenlosen technischen Service und Reparaturen anzubieten. Die Frage der Marke ihrer Prothesen, Orthesen oder Rollstühle spielt dabei keine Rolle. Alle Athleten sind bei uns herzlich zu einem „Boxenstopp“ eingeladen. Unsere Orthopädietechniker stellen sich jeder technischen Herausforderung und versuchen den Athleten bestmöglich zu helfen. Unsere Reparaturzentren sind aber bei Athleten und Betreuern auch als Treffpunkt bekannt, wo man sich zu einem angenehmen Austausch trifft.

Mit wie viel Material und Personal war das Ottobock-Team vor Ort? Wie wichtig ist die Zusammenarbeit mit DB SCHENKERsportsevents für ihr Unternehmen?

[url_preview orientation=“left“ newtab=“true“]https://logistik-aktuell.dbschenker.com/2015/12/07/olympia-db-schenker-uebernimmt-logistik-fuer-deutsches-team/[/url_preview]

Zum Team gehörten 10 Techniker aus 3 Ländern. Sie waren mehr als 1.200 Stunden im Einsatz und führten 480 Reparaturen für die Athletinnen und Athleten durch. Von den Parapanam Games Toronto 2015 hat DB Schenker unsere beiden Werkstattcontainer auf zwei 40‘ Flat Rack Container  zu den IPC Athletics nach Doha transportiert. Unsere Arbeit beginnt bereits lange bevor sich die Athleten in die Medaillenwettkämpfe begeben, um die hundertprozentige Funktionsfähigkeit der Ausrüstung nach dem Transport sicherzustellen und dauern noch weit über den Veranstaltungszeitraum hinaus an.

Was verbindet Ottobock und DB Schenker über die reine Partnerschaft hinaus?

Ottobock versteht sich als Kompetenzpartner in den Bereichen innovative Mobilitätstechnologie und Service mit einem umfassenden Erfahrungswissen, das konstant weiterentwickelt wird. Kompetenz  und Präzision schätzen wir auch an der Zusammenarbeit mit DB SCHENKERsportsevents. Mit DB SCHENKERsportsevents haben wir einen Partner gefunden, der Mobilität im logistischen Sinne verlässlich durchführt. Wir können uns mit der Unterstützung von DB SCHENKERsportsevents ganz auf die wesentlichen Aufgaben vor und während der Sportveranstaltungen konzentrieren.

Herr Franzel, welche Sportgroßveranstaltungen stehen in den nächsten Monaten und im nächsten Jahr im Fokus?

Das Jahr 2016 steht für uns ganz im Zeichen der Olympischen und Paralympischen Spiele in Rio. Wir sind in Vorfreude und Vorbereitungen für dieses Großereignis und hoffen auf einen ähnlichen Erfolg wie London 2012.

[selectivetweet float=“left“]#Paralympics: Der Erfolg der Athleten hängt auch von guter #Logistik ab.[/selectivetweet]

About the Author

Logistik Aktuell