Besuchermagnet transport logistic: Alle zwei Jahre findet in München die weltweit größte Logistikmesse statt: die „transport logistic“ – hier zeigt sich die Zukunft der Branche. © Lennart Preiss / Messe München GmbH
Besuchermagnet transport logistic: Alle zwei Jahre findet in München die weltweit größte Logistikmesse statt: die „transport logistic“ – hier zeigt sich die Zukunft der Branche. © Lennart Preiss / Messe München GmbH

Die Zukunft der Logistikbranche zeigt sich in München: Auf der Branchenleitmesse „transport logistic“ vom 4. bis 7. Juni in München präsentiert sich auch DB Schenker. Unter dem Motto „#logisticsconnected – shaping the future“ zeigen der Logistikdienstleister und die Deutsche Bahn Neuheiten und Logistiklösungen für ihre Kunden.

Im Diskurs mit Kunden und Partnern

DB Schenker bringt die Logistik und Mobilität von morgen bereits heute zu seinen Kunden rund um den Globus. „Mit unserem kompetent besetzen Stand wollen wir unseren Kunden und anderen Interessierten zeigen, wie wir heute schon die Logistik der Zukunft gestalten“, sagt Karl-Heinz Emberger, CEO bei der Schenker Deutschland AG. „Diese Messe ist für uns die ideale Plattform, um im direkten Kontakt mit unseren Kunden und Partnern die Eckpfeiler für künftige Services zu setzen.“

Dabei sind die Digitalisierung und die Automatisierung wichtige Themen auf der Messe. So stellt DB Schenker erstmals den weltweit ersten autonomen, elektrischen Lastwagen in Deutschland vor. Der T-Pod wurde in Kooperation mit dem schwedischen Start-Up Einride entwickelt und besitzt als weltweit erster Lkw eine Straßenzulassung für den kommerziellen Betrieb. DB Schenker setzt den Wagen seit kurzem für Transporte im schwedischen Jönköping ein. Außerdem stellt DB Schenker die erweiterte digitale Buchungsplattform „connect 4.0“ vor. Sie macht B2B-Logistik so einfach wie nie: Warensendungen können online bepreist, geordert und getrackt werden.

Digitale Tools für den Alltag

Zudem zeigt DB Schenker konkrete digitale Tools für die alltägliche Arbeit: Der Scanhandschuh „ProGlove“ beispielsweise ist auf der Messe zu sehen. Er revolutioniert die Arbeit in den Warehouses und sorgt für ein schnelleres, sichereres und einfacheres Einscannen von Waren. Gamemification-Anwendungen wie Computerspiele machen Mitarbeiterschulungen spannender und zielgenauer.

„Dank digitaler Innovationen können wir unsere Dienstleistungen und Produkte kontinuierlich weiterentwickeln“, sagt Emberger. „Ich freue mich schon sehr auf den Austausch und die Gespräche auf der Messe.“

Schienengüterverkehr der Zukunft

Welche Möglichkeiten die mit Sensorik ausgestatteten, intelligenten Güterwagen den Kunden eröffnen, demonstriert eine Miniatur-Eisenbahn am Stand von DB Cargo. Digitale Plattformen, moderne Multisystem-Lokomotiven und innovative Güterwagen gehören zu den Highlights am Stand und zeigen die Palette der größten europäischen Güterbahn.

About the Author